FKhG mit hydrodynamischer KlemmstückabhebungDownload DatenblattDownload Data SheetDownload Fragebogen/Questionaire

Gehäusefreiläufe FKhG
für stationäre Anordnung
mit hydrodynamischer Klemmstückabhebung für Mehrmotorenantriebe

Eigenschaften

Gehäusefreiläufe FKhG mit ­hydrodynamischer Klemmstückabhebung ­werden eingesetzt, wenn ein Aggregat wahlweise von zwei oder mehreren Motoren bzw. Turbinen mit gleicher oder ähnlich hoher Drehzahl angetrieben wird.
Die Gehäusefreiläufe FKhG sind vollständig gekapselte Freiläufe zur stationären Anordnung mit Antriebs- und Abtriebswelle.
Die Freiläufe FKhG werden eingesetzt als

  • Überholfreiläufe

wenn die Drehzahlen im Leerlaufbetrieb und im Mitnahmebetrieb gleich oder ähnlich hoch sind.
Nenndrehmomente bis 14 000 Nm.
Wellendurchmesser bis 110 mm.

Zurück zur Kategorie: Freiläufe

Webdesign Mannheim